Leserstimmen zu den Büchern von Janet Evanovich

Haben Sie einen Roman von Janet Evanovich gelesen? Oder sogar eine ganze Serie? Wir sind sehr gespannt auf Ihre Meinung! Nutzen Sie hierzu bitte das Leserstimmen-Formular.

Küss dich glücklich

Name: Jasmin von Das Lesesofa

Datum: 03. September 2017

 

Giraffenalarm!

Vorsicht! Eine Giraffe streift durch die Straßen von Trenton, einer Kleinstadt in New Jersey. Das herrenlose Tier muss eingefangen werden und wer eignet sich da nicht am besten als die chaotische Kautionsjägerin Stephanie Plum? Zusammen mit ihrer Kollegin, der Teilzeit-Kautionsjägerin und immer hungrigen Lula machen sich beide auf die Jagd. Neben Pech, Beinahe-Unfällen und einer Menge Fast Food versuchen sie Ordnung auf den Straßen Trentons zu schaffen. Da passt es Stephanie nicht gerade, dass ein Serienkiller, der es auf alleinstehende Rentnerinnen abgesehen hat, sein Unwesen treibt. Erstrecht nicht, weil es sich um Salvatore Sunucchi, alias „Onkel Sunny'“, handelt, dem Patenonkel vom sexy Cop Joe Morelli. Denn aus Trenton will sich niemand mit „Onkel Sunny“ anlegen, auch nicht mal Joe …

Meinung:
Küss dich glücklich ist der 20ste Teil der Stephanie Plum-Serie. An dieser Stelle gibt es einen fetten Applaus!!! Denn kaum eine Serie schafft es so lange, so gut und so begeisternd zu sein! Ich bin ein Fan seit der ersten Stunde und kann eine Neuveröffentlichung immer kaum erwarten :)

Wie bei allen anderen Teilen zuvor, schlägt der Charme aller Einwohner von Trenton zu. Was wäre sie auch ohne Grandma Mazur (Gran, du bist der HIT!), der schrulligen Familie Plum, der üppigen Lula, die auf knallenge und -farbenden Outfits steht und dabei stehts auf ihre Figur achtet, oder Joes Oma Bella, die gerne böse Blicke und Flüche verteilt, den beiden sexy Männern Joe Morelli und Ranger und natürlich der chaotischen Stephanie, die mehr Glück als Verstand besitzt :) Richtig, dann wäre die ganze Serie halb so liebenswürdig wie grandios! Zusammen mit dem Humor und dem Stil der Autorin gelten für mich diese Bücher als zeitlose Klassiker!

In Küss dich glücklich schlägt der Wahnsinn wieder voll und ganz zu. Eine Giraffe läuft herrenlos herum, niemand will „Onkel Sunny“ anschwärzen, Oma Bella setzt ihren bösen Blick auf Stephanie und die Familie Plum treibt alle in den Wahnsinn. Aber eine gute Sache gibt es: Ananaskuchen!

Fazit:
Wer bis jetzt noch kein Buch dieser Serie gelesen hat, verpasst die Kirsche auf dem Sahnehäubchen!

Küsse sich, wer kann

Name: Conny G.

Datum: 02. September 2017

 

Spannend und amüsant, Plum eben

Der bereits 17. Teil der Stephanie Plum-Reihe hat es mal wieder in sich.
Nachdem das Kautionsbüro abgebrannt ist, befindet sich das Büro in einem Wohnmobil auf einem leeren Baugrundstück. Und dort werden gleich mehrere Leichen gefunden. Auch wenn Stephanie ja eigentlich als Kopfgeldjägerin tätig ist, wollen sie und ihre Kollegen natürlich herausfinden, wer die Menschen ermordet und dort abgelegt hat. Außerdem gibt es an den Leichen immer Grüße an Stephanie, eine Botschaft, aber von wem?
Zwischendurch ist Stephanie wie immer auf Jagd nach Kautionsflüchtlingen und auch das gestaltet sich wieder schwierig. Da gibt es einen älteren Mann, der sich einbildet ein Vampir zu sein und es auf Lula, Stephanies Kollegin, abgesehen hat. Ein weiterer lässt tatsächlich einen Bären als „Anzahlung“ zurück. Klar, dass es dadurch zu herrlich komischen Situationen kommt und die Story ziemlich turbulent und chaotisch wird. Auch in Stephanies Privatleben herrscht weiterhin das bekannte Chaos. Sie kann sich nach wie vor nicht zwischen dem Polizisten Morelli und dem smarten Securitiy-Mann Ranger entscheiden. Sehr zum Leidwesen ihrer Mutter, die dann versucht, sie mit Dave zu verkuppeln. Der möchte mit seinen Kochkünsten Stephanies Herz gewinnen.
Neben vielen komischen Situationen mit Stephanies Großmutter Mazur spielt diesmal auch Morellis Großmutter Bella eine Rolle. Sie straft Stephanie mit dem „bösen Blick“ und spricht einen Fluch aus, der sich dann angeblich auf Stephanies Libido auswirkt. Und als wäre das noch nicht genug, gibt es weitere Morde und an der Leiche findet sich jedes Mal wieder ein Gruß an Stephanie.

Auch der 17. Teil der Reihe ist nach demselben Prinzip wie seine Vorgänger aufgebaut, was mir auch immer noch gefällt.
Die Story ist diesmal ziemlich rasant und temporeich und alle bekannten und liebgewordenen Protagonisten sind wieder dabei. Manches wirkt ein bisschen überzogen und oft gibt es auch ein paar Zufälle zu viel, aber das macht in gewisser Weise ja auch den Charme der Bücher aus.
Der Kriminalfall ist mit Leichen „gepflastert“ und nach einer Weile hatte ich auch einen Verdacht, wer da Stephanie die Leichen mit Grüßen schicken könnte. Aber bei dieser Reihe stehen für mich die Kriminalfälle nicht so sehr im Vordergrund.
Ich mag die amüsanten Dialoge, die teilweise skurrilen Figuren, die Ironie und das große Chaos, das immer herrscht.
All das ist Janet Evanovich auch diesem Teil wieder gelungen und ich hatte spannende und vor allem amüsante Lesestunden!


Fazit: 4 von 5 Sternen

Zuckersüße Todsünden

Name: marina

Datum: 04. Juli 2017

 

wann kommt endlich das dritte buch von lizzy tucker

ich finde die bücher von lizzy tucker so toll, ich warte schon ewig auf band 3. wann kommt es auf deutsch raus?

Ziemlich beste Küsse

Name: Fiorella Caravagh

Datum: 15. April 2017

 

Einfach wunderbar!

Dieser Roman ist nun schon der 22. Band der Stephanie Plum Reihe und es scheint nie ein Ende zu geben. Ich freue mich bereits auf den nächsten Teil!
Wie immer war auch dieser Band humorvoll und einfach verrückt.
Stephanie ist etwas chaotisch, Kopfgeldjägerin mit keinem Gespür für Gefahr und Handling für Waffen, aber so liebenswert, dass man sie einfach gern haben muss.

Steph ist einfach super sympathisch. Ich finde sie wirkt immer wie ein kleines Kind auf Abenteuer, naiv und unbeholfen, aber auch immer fest entschlossen wieder einmal einen Killer einzufangen, damit er seinen Gerichtstermin wahrnimmt.
Sie lebt mit ihrem Hamster Rex zusammen in einer Wohnung, führt eine On-Off-Beziehung mit dem Polizisten Joe Morelli und flirtet gern mit Ranger.
Ein Stephanie-Plum Roman ohne die beiden Männer in ihrem Leben wäre kein Stephanie-Plum Roman. Umso mehr habe ich mich gefreut, dass beide dieses Mal wieder eine sehr zentrale Rolle in der Geschichte spielen.
Joe Morelli hat mich dieses Mal überrascht und macht ihn für mich mehr zu einem Menschen, der seine Freundin wirklich liebt, aber eben auch nur ein Mann ist.
Je mehr Romane ich lese, desto mehr fühle ich mit ihnen und was sie für Steph empfinden. Beide auf ihre eigene Art und Weise. Und das finde ich ziemlich süß.

In diesem Roman hat es Stephanie mal wieder mit seltsamen Verehrern zu tun und auch ihre großartige Grandma Mazur ist wieder mit dabei. Grandma Mazur besucht in ihrer Freizeit gern Trauerfeiern und schaut sich die Toten an. Sie sieht ein bisschen aus wie die Queen und trägt immer eine Waffe bei sich.
Eine zweite Überraschung machte mir Stephanies Mutter. Normalerweise lebt sie bescheiden in ihrer Doppelhaushälfte und ertränkt ihre Schrecken über das chaotische Leben ihrer Tochter in Alkohol. Sie bäckt und kocht und möchte nur, dass ihre Tochter endlich heiratet und Kinder bekommt. Doch diesmal verwandelte sie sich in eine Frau, die weiß, was sie will und deren Mutterinstinkt machtvoll herausbricht. Ich fand das einfach klasse!

Alles in allem sind die Stephanie-Plum - Romane herrlich komisch und verrückt, und teils wie auch in diesem Band mit einem verrückten Professor, der mit Flohbomben die Beulenpest über das College verbreiten möchte und mit seinem Amulett und den Haremshosen, wie frisch aus dem Bett gestiegen aussieht. Aber genau das ist auch der Faktor, der ihre Bücher für mich ausmachen. Es macht einfach Spaß, die Romane zu lesen.

Der Schreibstil ist locker, humorvoll geschrieben und bleibt seinem Stil treu. Ranger ist Ranger, wie er schon immer war. Die Actionszenen sind hektisch und rasant geschrieben. Die Bilder sausen vor meinem innerem Auge vorbei. Ich habe immer alles sehr gut vor Augen und kann mit Stephanie und Lula in Aktion detailgetreu vorstellen. Ihre Mimik, ihre Gesten- sie sind mir einfach vertraut.

Fazit:

Nachdem zwischen durch ein paar Romane nicht ganz so gelungen waren, konnte mich Ziemlich beste Küsse wieder auf voller Länge überzeugen!

5 Sterne

Einmal ist keinmal

Name: Mingo04

Datum: 27. Februar 2017

 

süchtig nach Stephanie-Plum-Romanen

ich habe alle Janet Evanovich Romane auf meinem ebook reader und warte sehnsüchtig auf jedes neue Buch. Auch meine Tochter habe ich schon angesteckt.
Bitte noch viele neue Geschichten mit Stephanies Familie und Freunden.

Zuckersüße Todsünden

Name: Astrid Nöske

Datum: 22. Februar 2017

 

Süchtig

Ich liebe die Lizzy Tucker Reihe und habe bei beiden Bücher oft laut und herzhaft gelacht! Die Karaktere sind einmalig, besonders und passen wunderbar zusammen. Natürlich darf das gewisse etwas auch nicht fehlen! Mich würde interessieren, wann es endlich weiter geht!

Schüsse, die von Herzen kommen

Name: Jenny Seifert

Datum: 15. Januar 2017

 

Ich will mehr .....

Ich liebe die Bücher von Janet Evanovich. Es muss weitergehen, die Storys dürfen nicht enden. Ich hoffe, dass bald das nächste Buch erscheint.

Mit freundlichen Grüßen

die treuste J.Evanovich-Leserin-aller-Zeiten

Jenny Seifert

Der Winterwundermann / Liebeswunder und Männerzauber / Glücksklee und Koboldküsse

Name: summer von schlüsselreiz

Datum: 07. Januar 2017

 

humorvoll und unterhaltsam

Zum Inhalt

Der Winterwundermann: Weihnachten steht vor der Tür – und in Stephanies Küche steht ein fremder Mann. Er heißt Diesel, ist extrem attraktiv, und Stephanie hat keinen Schimmer, was er von ihr will ...

Liebeswunder und Männerzauber: Stephanie soll als Partnervermittlerin einspringen: Bis zum Valentinstag müssen fünf Fälle von chronischem Single-Dasein gelöst sein. Ihr Einsatz als Liebesfee schmeckt allerdings nicht jedem ...

Glücksklee und Koboldküsse: Stephanie und Diesel suchen Grandma Mazur. Die rüstige Lady ist mit einer Tasche voller Dollars losgezogen, um in der Spielhölle von Atlantic City ihr Glück zu suchen. Leider gehört das Geld einem skrupellosen Mafioso ...

Zum Buch

Es sind nur noch vier Tage bis Weihnachten, doch Stephanie Plums Welt ist alles andere als fröhlich. Weder Baum noch Geschenke sind organisiert, und ihr ist so weihnachtlich zumute wie einem Truthahn zu Thanksgiving. Als ein paar Tage vor dem Fest dann statt des Weihnachtsmanns ein fremder Mann in ihrer Küche steht, ist Stephanie endgültig überfordert. Sie mag ja an seltsame Leute gewohnt sein – man nehme nur ihre Familie –, aber dieser Typ ist tatsächlich sehr merkwürdig. Angeblich heißt er Diesel, ist ziemlich attraktiv, und Stephanie hat keine Ahnung, wie er in ihre Wohnung gekommen ist – oder warum. Hat er womöglich etwas mit dem flüchtigen Spielzeugwarenhändler Sandy Claws zu tun, der ins Winterwunderland entschwunden zu sein scheint? Stephanie versucht, der Sache auf den Grund zu gehen und bekommt es dabei mit wütenden Elfen, explodierenden Weihnachtsbäumen und einem ganz speziellen Herrn zu tun, den ihre Großmutter von der Männerjagd mitgebracht hat …

Bei Stephanie sitzt kurz vor Weihnachten ein komplett unbekannter Mann in der Küche. Zuerst denkt sie an einen Einbruch. Doch der Fremde stellt sich ihr als Diesel vor, sieht gut aus und hat ein ziemlich loses Mundwerk und weist sie ständig auf ihre Fehler hin, besonders das es so kurz vor Weihnachten nicht nach Weihnachten aussieht in ihrer Wohnung missfällt ihm.
Irgendwie schafft er es an ihr dran zu bleiben und Stephanie hat irgendwie gar nichts mehr dagegen, obwohl er ihr immer mehr Rätsel aufgibt...
Da Stephanie auch noch einen neuen Fall zu lösen hat, ist er ihr behilflich und genau diese Fall ist es, der ihr auch gleich die Lösung zu seinem Erscheinen vorgibt..
Ihre Familie kommt natürlich auch nicht zu kurz, denn sie mögen Diesel auf anhieb und ihre Großmutter sowie ihre Schwester machen das Chaos komplett..

Meinung

Das Buch mit den drei Weihnachtlichen und winterlichen Geschichten von Janet Evanovich ist unheimlich unterhaltsam, chaotisch und witzig. Man kommt aus dem Schmunzeln nicht mehr raus und dabei wird man perfekt in die Welt von Stephanie Plum entführt. es ist einfach unheimlich amüsant und bildlich, wie Janet Evanovich die Leser in Stephanies Welt eintauchen lässt.
Die Figuren sind liebevoll und abwechslungsreich entwickelt und es macht einfach Spass die Abenteuer von der Kopfgeldjägerin zu lesen.
3 amüsante, komische und chaotische Winter- und Weihnachtsgeschichten die einfach unheimlich Spass machen.

Fazit

3 amüsante, komische und chaotische Winter- und Weihnachtsgeschichten die einfach unheimlich Spass machen.Perfekt für die kalte Winterzeit!

Ziemlich beste Küsse

Name: Buch Versum

Datum: 07. Dezember 2016

 

Emotional, amüsant & typisch Stephanie Plum.

������ REZI ZEIT ����

Mag sein, dass Stephanie Plum kein Albert Einstein ist, aber sie merkt es, wenn sie für dumm verkauft wird – so wie im Fall des Studenten Ken Globovic. Globovic soll den chronisch missmutigen Dekan verprügelt haben. Jetzt ist er abgetaucht. Zwar wurde er auf dem Campus gesichtet, doch seine Kommilitonen halten dicht. Als das Opfer der Prügelattacke erschossen im eigenen Vorgarten liegt und keiner irgendein Interesse an dem Mordfall zeigt, wird Stephanie klar: An diesem College ist was faul. Gemeinsam mit ihrem On-Off-Freund Joe Morelli und Ranger, Sicherheitsexperte und sexy Versuchung, stürzt sie sich in die Ermittlungen – und Hals über Kopf ins Chaos ...



<3 Fazit: 5/5 Sternen <3

Emotional, amüsant & typisch Stephanie Plum.

Überraschender & schockierender Beginn des neuen Bandes der Stephanie Plum Reihe !

Ich liebe einfach die Romane von Janet, besonders wegen Ihrer Mischung von Aktion, Charme, Humor und erotischer Stimmung.

Jedoch war dieser Roman mit vielen Überraschungen gekoppelt und ich hätte nicht erwartet dass sich die Beziehung zwischen Morelli und Stefanie so mitnimmt beziehungsweise der Wendepunkt innerhalb der Geschichte.

Sehr emotional geladen , erschreckend nachwirkend und mit Tiefe.

Der Roman erklärt, wie wichtig die Beiden füreinander sind, was zwischendurch ja durch die Dreiecksbeziehung mit Ranger einfach nicht immer so dargestellt wird..


Das Cover ist sehr süß, die Pinguine einfach zum knutschen!
Es bereitet einen schon Freude beim Kauf, so sympathisch !
Natürlich darf der Hamster (ganz klein) nicht fehlen !

Der Schreibstil ist mitreißend und spannend, aber auch mit sehr vielen Emotionen, besonders dies macht den Roman komplett mit allem was ein Leser sich wünscht.

Als Leser hinterfragt man die tieferen Beweggründe & Ziele bis man leider zum Ende gelangt.

Ob dass der letzte Teil der Reihe war ?

Empfehlenswert! Spannung & voller Emotionen!

Ziemlich beste Küsse

Name: die Selbermacherin

Datum: 01. Dezember 2016

 

Saukomisch!

Stephanie Plum, die chaotische Kopfgeldjägerin, ist mal wieder auf der Jagd. Dieses Mal soll sie den Studenten Ken Globovic finden. Dieser soll seinen ewig miesepetrigen Dekan mit einem Baseballschläger den Arm gebrochen haben. Aber Stephanie merkt bald, dass hier etwas nicht stimmen kann. Natürlich gibt es noch die ein oder andere Leiche und ganz nebenbei macht ihr Freund und Polizist Morelli Schluß mit ihr!
So stolpert Stephanie Plum mal wieder voll ins Chaos...

Hach ich liebe sie!
"Ziemlich beste Küsse" ist mittlerweile Band 22 der Stephanie Plum Reihe und ich habe alle gelesen. Stehpanie ist einfach sympathisch, liebenswert und dabei so tollpatschig: Diese Kombi ist sooo lustig! Dazu kommen der sexy Polizist Morelli und sein Gegenspieler der geheimnisvolle und nicht minder heiße Ranger. Beide haben eine echte Schwäche für die Chaotin.
Nicht zu vergessen ist natürlich auch Lula, Stephanies spezielle Partnerin. Ob sie allerdings wirklich hilft oder eher ein absolut lustiges Maskottchen ist, sei dahin gestellt.
Ihr merkt sicherlich schon, die Stephanie Plum Reihe gefällt mir richtig gut (sonst hätte ich ja auch nicht alle 22 Bücher gelesen)
Hier gab es wie erwartet wieder eine spannende aber lockere Geschichte und viel zu lachen.

Wer nur tiefgründige Literatur mag, wird hier nicht glücklich :-)
Ich dagegen mag immer wieder einfach ein luftig-lockeres Buch und da passt Stephanie Plum richtig gut!
Fazit: Wann kommt Band 23?!?
:-)

Stephanie-Plum-Romane haben denselben Suchteffekt wie Kartoffelschips: Man kann einfach nicht mehr aufhören! USA Today